1. Das Jahr neigt sich dem Ende zu.

Stelle dir folgende Situation vor: Du sitzt mit Freunden zusammen und jemand lässt fallen, dass es ja nicht mehr lange ist bis zum Jahreswechsel, ob schon Pläne für den Silvesterabend bestehen. So gibt ein Wort das andere und schon bald haben alle in der Runde erzählt, was sie im nächsten Jahr anders machen wollen. Welche Vorsätze sie diesmal, aber auch wirklich dieses Mal umsetzen wollen. Ganz beliebt: Mehr Sport machen. Abnehmen. Endlich mehr Zeit für sich selbst nehmen. Die Wohnung auf Vordermann bringen. Oder viele andere Vorsätze.

Sicher kennst du diese Gespräche. Weißt du auch was sie alle gemeinsam haben? 90 % der Vorsätze werden nicht eingehalten. Möglicherweise meldet sich der ein oder andere zum 01.01. doch im Fitnessstudio an, aber nach der ersten Woche ist dieses Ziel schnell vergessen. Wie oft hast du dir schon etwas vorgenommen und am Ende doch nicht durchgezogen? Nicht mal 14 Tage lange? Nicht mal 7 Tage lang?

Aber woran genau liegt es, dass wir es nicht schaffen diese Neujahresvorsätze einzuhalten? Ich denke, ein großer Faktor ist, dass wir diese Ziele einfach willkürlich auswählen. Es wird vorher nicht überlegt was man wirklich in dem Jahr erreichen will oder was machbar ist. Es geht lediglich darum, die alten Gewohnheiten möglichst pauschal abzutun und abnehmen geht doch eigentlich immer. Oder aufräumen. Wie wäre es denn, wenn du dein Jahr einfach mal nicht danach planst, was dir spontan einfällt sondern danach ausrichtest, was du in dem vergangenen Jahr gelernt und falsch gemacht hast? Was du vielleicht auch richtig gemacht hast und einfach nur weiter ausbauen möchtest. Wie wäre das?

Wie wäre es denn, wenn deine Jahresplanung nicht am jedem 31.12. von neuem losgeht und schon am 03.01. wieder vergessen ist sondern du dir genügend Zeit nimmst, das anstehende Jahr zu planen und vor allem: Das vergangene Jahr zu reflektieren? Klingt für dich nach Arbeit? Ja, das ist es auch. Ein wenig. Es ist aber auch ein großartiger Abschluss eines Jahres und genau aus diesem Grund, möchte ich mit dir gemeinsam diese Reise antreten.

Du wirst in den nächsten 4 Wochen Anleitungen, Fragen und Übungen erhalten, die dir helfen sollen, motiviert ins neue Jahr zu starten und 2017 gebührend abzuschließen. Du hast nichts zu verlieren. Es kostet nichts, es tut nicht weh und du musst es mit niemandem teilen – du kannst nur gewinnen!

Was musst du dafür tun? ….

Lass uns gemeinsam die Zeit nutzen und 2017 abschließen um 2018 groß zu starten!

Teil 2 folgt am 06. Dezember!