Heute möchte ich eine persönliche Erfahrung mit euch teilen. Damals entstand alles aus einer blöden Idee, im Nachhinein war es eine unglaublich wertvolle Erfahrung.

Im Jahr 2013 habe ich für mein Studium im schönen Lüneburg gewohnt. Damals hatte ich noch nichts mit Persönlichkeitsentwicklung am Hut. Für mich stellte der Aufruf zur „Miss Lüneburg“ Wahl einfach eine Herausforderung dar, eine Möglichkeit um coole Gewinne abzustauben, um ehrlich zu sein. Ich wurde dann mehr oder weniger von einer Person dazu ermutigt diese Erfahrung einfach mal zu machen. „Sich Eier wachsen lassen“ waren in etwa die Worte (ich halte nichts von diesem Ausdruck, aber es bringt das Ganze auf den Punkt). Die Bewerbung war schnell gemacht und die Bestätigung kam auch prompt zurück. Die Vorbereitungen gingen also los. An dieser Stelle könnte man denken, ich habe mich hart auf Diät gesetzt und täglich 5 Stunden im Gym verbracht. Nö. Für mich war die größte Herausforderung die passenden Outfits zu finden und einen Bikini zu kaufen haha

Natürlich habe ich auf meine Bewerbung die unterschiedlichen Reaktionen erhalten. Die einen fanden es cool und haben es unterstützt, meist mit einem „Ich würde mich sowas nie trauen“. Andere fanden es schlimm, dass man sich so aufs Äußere reduzieren lässt. Dazu kam dann meist noch ein „Du läuft im Bikini durch eine Disko?“. Mir war das egal. Ich war überzeugt, dass ich eine reale Chance hatte zu gewinnen. Ich habe das große Glück, dass ich schon immer starken Support hatte und habe mich wirklich auf diese Erfahrung gefreut.

Am Tag der Veranstaltung wuchs natürlich die Aufregung. Als ich in den Raum zu den anderen Mädels kam, dachte ich zuerst „oh fuck, was hast du dir dabei gedacht“. Die Stimmung war aber so super, dass ich es einfach durchziehen wollte. Wir wurden geschminkt, frisiert und haben uns auf unsere 3 Sätze vorbereitet. Einige der Mädels hatten bereits an Miss Wahlen teilgenommen, andere waren genauso neu wie ich. Dann lief es ganz klassisch ab, wie man es eben aus Film und Fernsehen kennt. Abendkleidung & Bikinilauf, vor dem ich natürlich nochmal extra nervös war. Der körperliche Unterschied zwischen den Mädels und mir war nicht zu übersehen aber mir war auch das irgendwie egal. Meine Ausstrahlung war für mich viel wichtiger. Lange Rede, kurzer Sinn – ich habe natürlich keine Platzierung erhalten.

 

Warum erzähle ich euch diese Geschichte jetzt? Aus drei einfachen Gründen:

 

  1. Es hat mir einen Fan gebracht, der von mir überzeugt war und mich ein Stück meines weiteren Weges unterstützt und gefördert hat. Am Ende brachte mich das Ganze sogar auf die Kinoleinwand, aber das ist eine andere Geschichte 😉 Heute würde ich sagen das Gesetz der Anziehung hatte die Finger im Spiel. Eins hat das andere ergeben und ich bin wirklich froh, dass es so gekommen ist.
  2. Es war ein großer Push für mein Selbstbewusstsein. Ich habe viel positives Feedback bekommen und bin noch heute stolz darauf, diese Chance genutzt zu haben und meine Komfortzone verlassen zu haben. Genau solche Erfahrungen machen das Leben doch aus, und wenn ich eines Tages meinen Urenkeln davon berichten kann, hat es sich gelohnt. Um es mit Kontra K zu sagen: „Man muss seinen Horizont erweitern, auch wenn man nur drei Blocks weit gewohnt ist.“ – Diamanten
  3. Hör nicht auf die Naysayer. Wann immer Menschen merken, dass du etwas anders machst als sie, werden sie dich kritisieren. Eigentlich wissen wir doch inzwischen alle, dass es egal ist was man tut. Es wird immer die „Kritiker“ geben, die Gründe finden es dir schlecht zu reden. Ich hätte mir damals auch einreden lassen können, dass es doch danach Bilder von mir im Bikini im Internet gibt. Stell dir vor, es gab sogar ein Video davon! Und? Sollte der ungewöhnliche Fall eintreten und mein zukünftiger Chef spricht mich eines Tages darauf an, werde ich ihm liebend gerne erzählen, dass es für mich eine wertvolle Erfahrung war und Teil von dem Menschen ist, der ich heute bin. Mir war und ist vollkommen egal, was andere darüber denken. „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“ – Gandhi

Um es kurz zu fassen: Stell dich immer wieder neuen Herausforderungen. Du wirst überrascht sein, was das Leben so zu bieten hat.